Kurzinformation

 

Grundsatz

Die Gemeinschaft der Flieger deutscher Streitkräfte e.V. ist selbstlos tätig, sowie parteipolitisch und religiös neutral.
 
 

Was wollen wir?

  • Wir wollen uns bekennen zu den im Grundgesetz verankerten Grundsätzen der Bundesrepublik Deutschland,
  • Heimat sein für alle, die sich mit den Idealen der deutschen Militärfliegerei aller geschichtlichen Zeiten, mit ihren verbundenen Verbänden/Einheiten – Technik, Luftverteidigung, Flugsicherung bis hin zum Objektschutz – identifizieren,
  • allen Traditionsverbänden und ähnlichen Organisationen ein Forum bieten,
  • die Tradition bewahren und Kameradschaft - auch im internationalen Bereich - pflegen und
  • uns mit der Geschichte angemessen, kritisch und an Fakten orientiert auseinandersetzen.
 
 

Wer kann Mitglied werden?

  • Jeder Angehörige oder ehemalige Angehörige fliegender Verbände deutscher Streitkräfte (Luftwaffe, Heer, Marine), unterstützender/ergänzender Verbände/Einheiten, ihrer Traditionsgemeinschaften/-verbände, sowie deren Familienangehörigen.
  • jeder an der Luftkriegsgeschichte Interessierte und
  • jede natürliche/juristische Person, die die Ziele der Gemeinschaft schätzt, fördert und unterstützt.
 
 

Wie sind wir organisiert?

  • Vertreterversammlung
  • Vorstand
  • regionale Flieger-/ Jäger-Kreise
  • Traditionsgemeinschaften/-verbände
 
 

Was tun wir?

  • Wir beteiligen uns an der Darstellung der Verbände der Streitkräfte nach innen und außen,
  • pflegen die Verbindung mit ausländischen Fliegerverbänden, Angehörigen und ehemaligen Angehörigen anderer Fliegerverbände zur Förderung der internationalen Verständigung,
  • betreuen und unterstützen Hinterbliebene der Kriegs- und Wehrdienstopfer, in Not geratene, auch junge Mitglieder (Werner-Andres-Sozialfonds),
  • helfen beim Aufklären von Vermisstenschicksalen,
  • führen Gedenkveranstaltungen durch und beteiligen uns angemessen daran,
  • führen und betreiben ein Archiv zur Bewahrung, Auswertung und Erforschung luftkriegsgeschichtlicher Dokumente und Literatur und
  • führen jährlich ein Internationales Fliegertreffen mit 12- 14 Nationen durch.
 
 

Wie werden unsere Mitglieder informiert?

  • Wir informieren durch das zweimonatlich erscheinende FLIEGERBLATT und
  • durch unsere Internetseite www.fliegergemeinschaft.de
 
 

Mit wem arbeiten wir zusammen?

  • Wir arbeiten seit Jahrzehnten eng mit ehemaligen und aktiven Fliegerkameraden aus Belgien, Bulgarien, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande, Österreich, Polen, Russland, Tschechien, Ukraine, Ungarn und USA zusammen und leisten damit unseren Beitrag zur Völkerverständigung.
  • Weitere Kontakte bestehen mit Australien, Brasilien, Schweden, Schweiz, Spanien und Südafrika.
  • Damit stehen wir mit Fliegern/Traditionsverbänden aller Kontinente in Verbindung.
 
 

Wie sieht der Weg in die Zukunft aus?

  • Wir wollen auch weiterhin Heimat sein für alle, die sich mit den Idealen der deutschen Militärfliegerei und ihren verbundenen Verbänden/ Einheiten aller geschichtlichen Zeiten identifizieren.
  • Um dieses Ziel nachhaltig erreichen zu können, brauchen wir die dauerhafte und möglichst frühzeitige Mitwirkung der nachrückenden aktiven Generationen.
 
 

Interesse an einer Mitgliedschaft?

Dann wenden Sie sich bitte an den Geschäftsführer der Gemeinschaft
Herrn Oberst a.D. Rolf Chur, Südstraße 66a, 53797 Lohmar, Tel/Fax: 02246/3037375

Sie können natürlich auch über unser Kontaktformular Verbindung aufnehmen.
 
  Hier können Sie sich unser Informationsblatt herunterladen und ausdrucken.  

© Copyright 2010-2019 Gemeinschaft der Flieger deutscher Streitkräfte e.V.